Navigation überspringen Sitemap anzeigen

News

Kieferorthopädie Wien

Wir sind Kassenvertragspartner der SVS und KFA

Ab sofort können wir zugehörige der SVS und der KFA auf Kassentarif behandeln.

DDr. Hanzely | 19. Oktober, 2021

Seit dem 15.10.2021 sind wir stolze Kassenvertragspartner für die Sozialversicherungsanstalt der Selbstständigen (SVS) und Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien (KFA). Das heißt wir können ab sofort zugehörige Patienten auf Kassentarif behandeln.

Wenn Sie gerne einen Termin vereinbaren möchten, können Sie uns gerne hier kontaktieren.

Hier können Sie sich unsere Bestätigungsschreiben ansehen:

Ästhetische Zahnheilkunde, Zahnaufhellung

Zahnaufhellung für Zuhause

Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer hat die weißesten Zähne im ganzen Land? 😃 Schon einmal etwas von Zahnaufhellung für Zuhause oder auch Home Bleaching gehört?

DDr. Hanzely | 28. Juli, 2021

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alles Wissenswerte zu diesem Thema. Lesen Sie also weiter…

Wie entstehen Zahnverfärbungen?

Wir wollen es doch alle: Schöne, gerade, gepflegte und vor allem weiße Zähne. Richtig? Aber gleichzeitig fällt es einem doch schwer zu einer heißen Tasse Kaffee oder Schwarztee, oder möglicherweise einem Gläschen Rotwein „Nein“ sagen. Nur blöd, dass sich damit der Traum von weißen Zähnen nicht ganz erfüllen lässt. Wieso? Der Konsum von Kaffee, Tee, Rotwein, Softdrinks, Gewürzen und einigen anderen Lebensmitteln, aber auch von Zigaretten, bestimmten Medikamenten und gefärbter Zahnpasta oder Zahnspülung kann zu einer Zahnverfärbung führen.

Also kurz gesagt: Wenn man perlenweiße Zähne haben möchte, dann einfach auf alles gerade Genannte verzichten. Nein, natürlich nicht! 🙈 Gott sei Dank gibt es eine Behandlung für die sogenannte Zahnaufhellung. Wie genau das funktioniert, können Sie unter der Rubrik Leistungen —> Zahnbleaching nachlesen. Damit Sie aber auch wissen, wie Home Bleaching funktionieren kann, geben wir hier den nötigsten Überblick.

Home Bleaching für weiße Zähne

Die Zahnaufhellung für Zuhause ist besonders einfach und beliebt. Sind Sie einmal beim Zahnarzt gewesen und haben sich eine Zahnschiene anfertigen lassen, dann brauchen Sie für das Home Bleaching nicht viel mehr als das zahnaufhellende Gel. Schon kann die Zahnaufhellung daheim beginnen.

Vor der Bleaching Behandlung ist es aber auch wichtig zu wissen, dass die Zähne so gut wie möglich gereinigt werden sollten. Es reicht demnach nicht nur die Zahnbürste zu verwenden, auch die Zahnseide wird zu einem wichtigen Bestandteil. Für den nächsten Schritt nehmen Sie Ihre Zahnschiene und Ihr Bleaching Gel, welches Sie dann in kleinen Mengen in jedes Zahnfach der Schiene fügen. Daraufhin wird die gefüllte Zahnschiene im Mund eingesetzt und auf jeden einzelnen Zahn gedrückt. Das ausgetretene Gel am besten nicht hinunterschlucken, sondern mithilfe von Wattestäbchen entfernen. Geschafft? Jetzt heißt es abwarten. 

Zahnaufhellung Wien bei DDr. Hanzely

Sollten Sie Fragen oder Unklarheiten zur Home Bleaching Behandlung haben, steht Ihnen das DDr. Hanzely für die Ästhetische Zahnheilkunde jederzeit gerne zur Verfügung. 

Jetzt Bleaching Termin in Wien unter +43 1 263 09 53 ausmachen oder füllen Sie einfach unser Online Kontaktformular hier aus: E-Mail senden. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr DDR. Hanzely Team

Ästhetische Zahnheilkunde, Verneers

Der Traum von perfekten Zähnen: Veneers

Veneers sind hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschalen, die mithilfe von einer speziellen Klebetechnik an die Oberfläche der Zähne gehaftet werden.

DDr. Hanzely | 21. Juni, 2021

Vorteile von Veneers:

  • Keramikschalen garantieren ein optimales ästhetisches Ergebnis. Veneers ermöglichen eine individuelle Stellungskorrektur der Zähne.
  • Die Vollkeramikschalen sind – obwohl hauchdünn und fragile – sehr haltbar und langlebig. Sie können über Jahrzehnte lang anhalten.

Nachteile von Veneers:

  • Relativ hohe Kosten 
  • Zwei Sitzungen für die Anbringung der Veneers notwendig
  • Bei bereits stark gefüllten Zähnen sind Veneers nicht geeignet. Hier muss gegebenenfalls eine Krone angefertigt werden.
  • Unter den Veneers geht die Zahnsubstanz durch das Abschleifen verloren.

Wie viel kosten Veneers und wer übernimmt die Kosten? 

In der Regel werden die Kosten von Veneers NICHT von der Krankenkasse übernommen, sondern müssen von Patient*innen selbst bezahlt werden. Es sei denn, Sie haben eine private Zusatzversicherung mit Leistungen für Veneers abgeschlossen. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an ihre Versicherung – noch bevor Sie sich für Veneers entscheiden.

Die Kosten vom Zustand Ihrer Zähne ab und können pro Zahn zwischen 300 € und 1.500 € liegen. Im Normalfall kann man sich auf das Einsetzen von sechs Veneers einstellen, welche die kleinen Unregelmäßigkeiten bei Front- und Eckzähnen verbergen sollen. Für genauere Informationen steht Ihnen unser Team von DDr. Hanzely in einem persönlichen Gespräch gerne zur Verfügung!

Welche Arten von Veneers gibt es? 

Prep-Veneers 

Wie der Name bereits verrät wird bei dieser Art von Veneers eine oberflächliche Präparation des Zahns durchgeführt. So wird sichergestellt, dass die Haftschalen auch dauerhaft am Zahn angebracht werden können. Hier werden um die 1,5 mm vom Zahnschmelz abgetragen (oft auch weniger). Entscheidet man sich für diese Variante, ist es eine dauerhafte Entscheidung. Da nun die oberflächliche Abtragung des Zahnschmelzes eine dauerhafte Verblendung benötigt.

Non-Prep-Veneers 

Non-Prep-Veneers hingegen funktionieren ohne eine Abschleifung des Zahns und ohne örtliche Betäubung. Im Gegensatz zu den Prep-Veneers kann diese Variante wieder vom Zahn entfernt werden.

Nähere Informationen erhalten Sie gerne in einem unverbindlichen Erstgespräch mit unserem behandelnden Arzt. Da können wir ausführlich auf all Ihre Fragen, Unklarheiten oder Bedenken eingehen. Jetzt Termin vereinbaren unter +43 1 263 09 53 oder füllen Sie einfach unser Online Kontaktformular hier aus: E-Mail senden.

Ihr Hanzely Team

Ästhetische Zahnheilkunde

Wurzelbehandlung – Alles, was Sie darüber wissen sollten

Wurzelbehandlungen klingen furchtbar schmerzhaft... Nur keinen Stress! Bei uns bekommen Sie nicht einmal mit, dass wir Sie eben behandeln.

DDr. Hanzely | 17. Mai, 2021

Gründe für eine Wurzelbehandlung

Wenn wir eine Wurzelbehandlung durchführen, dann deshalb, weil der betroffene Zahn, durch ein entzündetes oder abgestorbenes Zahnmark bzw. das Innere der Zahnwurzel (die Pulpa), nicht mehr korrekt durchblutet werden kann. Im Zuge dessen wird dieser brüchig und beginnt kräftig zu schmerzen. Dem wollen wir natürlich allenfalls entgegenwirken.

Ablauf einer Wurzelbehandlung

Ziel einer Wurzelbehandlung ist das entzündete Gewebe des Zahninneren zu entfernen, Ihre Schmerzen zu verringern und eventuell gröbere Schäden zu minimieren. Mit einer Wurzelbehandlung wird versucht, den eigenen Zahn bestmöglich zu erhalten. Hier wird die Pulpa, also das Zahninnere, entfernt und anschließend werden die Wurzelkanäle mit speziellen Füllungen gefüllt, um weiteres Karies zu verhindern. 

Angefangen wird die Wurzelbehandlung am Zahn mit einer Sensibilitätsprüfung (durch einen Temperatur- und Klopftest), um herauszufinden, ob die Pulpa bereits am Absterben ist, oder bereits abgestorben ist. Im nächsten Schritt wird unter einer lokalen Betäubung die Kaufläche des Zahnes aufgebohrt. Die Wurzelkanäle werden mithilfe einer desinfizierenden Lösung chemisch ausgespült und gereinigt. Danach wir der Zahn mit einer antibakteriellen Einlage und einer provisorischen Füllung verschlossen. 

In der nächsten Sitzung wird diese provisorische Füllung entfernt, der Wurzelkanal nochmals gespült, getrocknet und mit einer definitiven Wurzelfüllung verschlossen. Sollte das jedoch eine Entzündung nicht abhalten und die Zahnwurzel macht weiterhin Faxen, muss das Ende der Zahnwurzel chirurgisch von uns entfernt werden. Hier handelt es sich dann um eine Wurzelspitzenresektion. Wenn auch dies eine weitere Entzündung nicht verhindert, dann muss der Zahn schlussendlich gezogen werden und durch eine Brücke oder ein Implantat ersetzt werden.

Vorteile einer Wurzelbehandlung

  • Ihr Zahn wird – soweit möglich – erhalten
  • Natürliche Zähne sehen optisch besser aus als ein Zahnersatz
  • Keine zusätzlichen Kosten durch Zahnersatz

Nachteile einer Wurzelbehandlung

  • Nach der Behandlung können Schmerzen und Schwellungen auftreten
  • Es können weitere Infektionen und Blutungen auftreten, die eine Wurzelspitzenresektion beanspruchen

Es ist anzumerken, dass es bei jeder Behandlung ein gewisses Risiko gibt. Wir geben uns die größte Mühe, dass von unserer Seite alles richtig läuft und wir Ihnen nicht zu sehr auf die Nerven gehen. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Ihr Hanzely Team

Ästhetische Zahnheilkunde

Zahnimplantate in Wien machen lassen – Wissenswertes

Ein Spalt hier, ein Spalt dort... Nicht mit Zahnimplantaten. Wir lassen Ihre Zahnlücke ganz einfach verschwinden.

DDr. Hanzely | 21. April, 2021

Auch wenn fehlende Zähne bzw. eine Zahnspalte heutzutage oft als charismatisch gesehen werden, gibt es durchaus Patient*innen, die sich die Zahnlücken aus ästhetischen oder auch gesundheitlichen Gründen schließen lassen. 

Welche gesundheitlichen Gründe könnten das sein, fragen Sie sich?

Durch eine Zahnspalte bzw. fehlende Zähne kann es zu Verschiebungen bzw. einem Kippen der nebenstehenden Zähne kommen. Dies könnte wiederum Schwierigkeiten beim Essen und Sprechen verursachen.

Was sind Zahnimplantate und wie kann ich mir den Behandlungsablauf vorstellen?

Wenn man von Zahnimplantaten spricht, meint man künstlich kreierte Zahnwurzeln, die fest an den Kieferknochen der Patient*innen befestigt werden. Durch das künstliche Einsetzen, verwurzelt sich das Implantat in den Knochen und kann somit alle nötigen Funktionen der ursprünglichen Zahnwurzel übernehmen. Auf das Implantat selbst kommt dann ein entweder festsitzender oder abnehmbarer Zahnersatz, in Form einer Krone, einer Zahnbrücke oder einer Zahnprothese.

Damit die künstliche Zahnwurzel in den Kieferknochen eingesetzt werden kann, muss erst mal ein Loch in den Knochen gebohrt werden. Danach wird das Implantat in den Knochen eingedreht. In der Regel dauert solch eine Behandlung nicht länger als 20 Minuten. Jedoch ist zu beachten, dass ein Zahnimplantat erst 4 bis 8 Wochen nach der Zahnextraktion eingesetzt werden kann. Abhängig davon ist die Heilungszeit, d.h. wie lange das Weichgewebe braucht bis es verheilt.

Vorbehandlung direkt in unserer Ordination

Da wir eine Kieferorthopädische Ordination sind, kann die Vorbehandlung für das Implantat direkt in unserer Ordination erfolgen. Dies ist dann erforderlich, wenn beispielsweise nicht ausreichend Platz für das Implantat vorhanden ist oder die nebenstehenden Zähne gekippt sind. In diesem Fall öffnen wir die Lücke, richten die Nachbarzähne auf und stellen sie gerade. Dadurch stellen wir sicher, dass Sie nach der Behandlung mit dem Implantat, einen schönen und geraden Zahnbogen, ganz ohne Lücken, haben.

In einem persönlichen Gespräch klären wir Sie gerne näher über die Vorgehensweise sowie die Möglichkeiten auf! 

Ihr Hanzely Team

Ästhetische Zahnheilkunde, Karies

Probleme mit Karies?

Wenn man sagt, dass man Karies hat, verstehen viele Menschen unter diesem Begriff, dass man ein „Loch im Zahn“ hat. Dies ist aber nicht ganz richtig...

DDr. Hanzely | 22. März, 2021

Denn tatsächlich handelt es sich bei Karies um eine Entkalkung (Demineralisierung) der harten Zahnsubstanz, also des Zahnschmelzes. Verantwortlich dafür sind säurebildende Bakterien. Wird dieser Prozess nicht früh genug gestoppt, kommt es in weiterer Folge zu dem oben bereits erwähnten Loch im Zahn.

Arten von Karies

Je nachdem wie viel Zahnsubstanz durch die Bakterien bereits zerstört wurde, unterscheiden Zahnmediziner zwischen verschiedenen Arten von Karies. Befindet sich der Zahn im Stadium einer beginnenden Entkalkung, nennt man diesen Zustand Initialkaries. Ist die Oberfläche des Zahnes bereits defekt, spricht man von etablierter Karies. Neben diesen 2 Hauptstadien unterscheidet man 4 weitere Stufen:

  • Caries superficialis: Defekt im Schmelz (erste Schicht des Zahnes)
  • Caries media: Defekt bis zum Dentin (zweite Schicht des Zahnes)
  • Caries profunda: Defekt in allen Schichten (bis zu den Nerven vorgedrungen)
  • Caries sicca: Karies kommt zum Stillstand

Was wird gemacht, wenn einmal Karies festgestellt wird?

Entdeckt man Karies noch im Frühstadium, kann es manchmal genügen die Art der Mundhygiene zu verbessern und auf zuckerreiche Ernährung zu verzichten. Leider wird Karies oft erst in späteren Stadien entdeckt. Zu diesem Zeitpunkt muss Ihr Zahnarzt ran. Hier wird dann mit einem kleinen Bohrer (keine Angst!) die beschädigte Stelle entfernt. Das entstandene Loch wird nun mit einer Füllung gestopft, welche Plombe genannt wird.

Ursachen von Karies

Karies beruht auf einem Zusammenspiel zwischen säurebildenden Bakterien, schlechter Zahnhygiene und zuckerreicher Ernährung. Aber auch der Speichel und das Immunsystem selbst spielen eine wesentliche Rolle.

Gerne klären wir Sie näher darüber auf! Buchen Sie jetzt Ihren nächsten Termin und besuchen Sie uns in unserer Praxis im 22. Bezirk. Wir freuen uns auf Sie!

Ästhetische Zahnheilkunde, Zahnfüllungen

Zahnfüllung – Der Faktencheck

Zahnfüllungen sind allgemein bekannt. Hochwertige, weiche und zahnfarbene Füllungen, ermöglichen es, die entstandenen Löcher zu beseitigen bzw. zu stopfen...

DDr. Hanzely | 22. März, 2021

Denn tatsächlich handelt es sich bei Karies um eine Entkalkung (Demineralisierung) der harten Zahnsubstanz, also des Zahnschmelzes. Verantwortlich dafür sind säurebildende Bakterien. Wird dieser Prozess nicht früh genug gestoppt, kommt es in weiterer Folge zu dem oben bereits erwähnten Loch im Zahn.

Arten von Karies

Je nachdem wie viel Zahnsubstanz durch die Bakterien bereits zerstört wurde, unterscheiden Zahnmediziner zwischen verschiedenen Arten von Karies. Befindet sich der Zahn im Stadium einer beginnenden Entkalkung, nennt man diesen Zustand Initialkaries. Ist die Oberfläche des Zahnes bereits defekt, spricht man von etablierter Karies. Neben diesen 2 Hauptstadien unterscheidet man 4 weitere Stufen:

  • Caries superficialis: Defekt im Schmelz (erste Schicht des Zahnes)
  • Caries media: Defekt bis zum Dentin (zweite Schicht des Zahnes)
  • Caries profunda: Defekt in allen Schichten (bis zu den Nerven vorgedrungen)
  • Caries sicca: Karies kommt zum Stillstand

Was wird gemacht, wenn einmal Karies festgestellt wird?

Entdeckt man Karies noch im Frühstadium, kann es manchmal genügen die Art der Mundhygiene zu verbessern und auf zuckerreiche Ernährung zu verzichten. Leider wird Karies oft erst in späteren Stadien entdeckt. Zu diesem Zeitpunkt muss Ihr Zahnarzt ran. Hier wird dann mit einem kleinen Bohrer (keine Angst!) die beschädigte Stelle entfernt. Das entstandene Loch wird nun mit einer Füllung gestopft, welche Plombe genannt wird.

Ursachen von Karies

Karies beruht auf einem Zusammenspiel zwischen säurebildenden Bakterien, schlechter Zahnhygiene und zuckerreicher Ernährung. Aber auch der Speichel und das Immunsystem selbst spielen eine wesentliche Rolle.

Gerne klären wir Sie näher darüber auf! Buchen Sie jetzt Ihren nächsten Termin und besuchen Sie uns in unserer Praxis im 22. Bezirk. Wir freuen uns auf Sie!

Zahnspange Wien

Nicht nur Kindersache: Die Zahnspange für Erwachsene

„Ich bin zu alt für eine Zahnspange... In meinem Alter trägt doch keiner mehr so etwas.“ Sie wissen nicht, wie oft wir diese Worte schon zu hören bekommen haben...

DDr. Hanzely | 12. Jänner, 2021

Lassen Sie mich jedoch eines gleich zu Beginn klarstellen: Keiner ist je zu alt für eine Zahnregulierung. Oft, aber auch nicht immer, ist der Wunsch nach schönen, geraden Zähnen und vor allem ein schönes, unersetzbares Lächeln, die Hauptmotivation dafür, sich eine Zahnspange für Erwachsene einsetzen zu lassen. Jedoch gibt es auch etliche gesundheitliche Gründe dies zu tun, so beispielsweise, wenn Zähne zu eng aneinander gewachsen sind und eine solide Mundhygiene verhindern bzw. beeinträchtigen. Andererseits kann eine Zahnfehlstellung aber auch zu Kopf– oder Nackenschmerzen führen, die unbedingt behoben werden müssen und können.

Scheuen Sie sich nicht vor möglichen Blicken, die auf ihre Zahnspange gerichtet sind, wenn Sie sich für eine entschieden haben. In den vergangenen Jahren hat die Zahnspangentechnik große Fortschritte gemacht, etwa im Bezug auf die Optik ihrer Prothesen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl verschiedener Zahnspangen, darunter bestimmt auch die optimale Zahnspange für Erwachsene für Sie!

Arten von Zahnspangen, die für Sie in Frage kommen:

Die Unsichtbare Zahnspange 

Sie wird auch Aligner genannt wird und ist eine transparente und abnehmbare Schiene. Sie wird für Ihre Zähne maßangefertigt und ist dementsprechend äußerst komfortabel. Diese Zahnspangenart ist vor allem bei Zahnspangen für Erwachsene sehr beliebt, weil sie, wie es der Name bereits verrät, durchsichtig, demnach in Ihrem Alltagsleben unauffällig und kaum sichtbar ist

Feste Zahnspange

Natürlich ist auch eine feste Zahnspange eine Option. Hier werden die Brackets auf den Zahn selbst geklebt und durch einen Draht miteinander verbunden. Die Brackets gibt es in verschiedenen Farben – zum Beispiel in Metall, oder Keramik (auch hier kaum erkennbar und daher oft eine beliebte Wahl).

Herausnehmbare Zahnspange

Bei Zahnfehlstellungen, bei welchen Zähne nur ihre Neigung verändern müssen, wird oft auf die herausnehmbare Zahnspange zurückgegriffen. Hier wird jedoch auf Ihre Eigenverantwortung gesetzt, denn die Zahnspange muss etwa 22 Stunden täglich getragen werden.

Wichtig ist jedoch zu wissen, dass der Erfolg einer Zahnregulierung eine Geduldsfrage ist. Oft ist es erforderlich, die Zahnspange für Erwachsene zwei bis drei Jahre kontinuierlich zu tragen. Aber lassen Sie sich nicht entmutigen!

Worauf warten Sie also noch? Es ist Zeit, den ersten Schritt zu Ihrem schmerzfreien Traumlächeln zu machen!

Gratis Zahnspange

Gratis Zahnspange - Alles, was Sie darüber wissen sollten

Eine gratis Zahnspange? Genau Sie haben es richtig gehört! Seit einigen Jahren übernimmt die Krankenkasse sämtliche Kosten, die mit Ihrer Zahnspange in Verbindung stehen.

DDr. Hanzely | 21. Dezember, 2020

Wichtig ist, dass der Behandlungsbeginn vor dem 19. Lebensjahr stattfindet – die Zahnspange muss also vor dem 18. Geburtstag eingesetzt werden. Im Fall der gratis Zahnspange werden Metall-Brackets für die Zahnkorrektur verwendet. Sollte der Wunsch bestehen, dass Keramik-Brackets eingesetzt werden, da sie ein sehr unauffälliges Erscheinungsbild haben können, dann wird die Behandlung als ästhetischer Eingriff eingestuft und nicht weiter von der Krankenkasse unterstützt. 

Zudem muss der behandelnde Kieferorthopäde eine massive bzw. sehr komplexe Zahn-/Kiefer-Fehlstellung bei Ihnen feststellen und Sie mithilfe der IOTN (Index of Orthodentic Treatment Need) in die Fehlstellungsstufe 4 oder 5 einstufen. Die Stufen 1,2,3 gelten als nicht komplex genug und werden daher auch nicht von der Krankenkasse übernommen. 

Nicht jeder Kieferorthopäde bietet die Gratis Zahnspange an

Passen Sie auf! Nicht jeder Zahnarzt bietet die Möglichkeit der gratis Zahnspange an. Am besten klären Sie dies vorab mit dem Kieferorthopäden Ihres Vertrauens. Vergewissern Sie sich also im Vorfeld, ob der Zahnarzt, der Ihre Behandlung durchführen soll, auch ein Vertragskieferorthopäde ist, und einen Kassenvertrag hat. Denn nur dann können die Behandlungskosten von der Krankenkasse auch zur Gänze übernommen werden. Haben Sie nun Ihren passenden Zahnarzt gefunden und alles Nötige abgeklärt, dann kann Ihrer Reise zu Ihrem Traumlächeln auch nichts weiter im Weg stehen. 

Das Gute, (neben der Tatsache, dass hier von einer Gratis Zahnspange die Rede ist), ist dass der Antrag bewilligungsfrei ist. Somit müssen Sie nicht auf den Bescheid der Krankenkasse warten und sind sogleich behandlungsbereit. Sie müssen daher nur einen Termin vereinbaren und ihre Zähne in die Obhut Ihres gewissenvollen Kieferorthopäden übergeben. 

So einfach ist der Weg zum Bilderbuchlächeln! 

Trauen Sie sich, holen Sie sich Ihre Gratis Zahnspange bei uns. Jetzt Termin ausmachen – Wir beraten Sie gerne!

Zahnspange Wien

Ästhetik und Wohlbefinden in der Kieferorthopädie Wien

Der erste Eindruck ist oftmals der Wichtigste, wobei meist schon ein schönes Lächeln hilft. Eine sichtbare Zahnfehlstellung jedoch, bringt den Betroffenen in eine unangenehme Situation.

DDr. Hanzely | 23. November, 2020

Die Feste Zahnspange kann dabei wahre Wunder wirken und Abhilfe schaffen. Zahn- und Kieferfehlstellungen sind häufig nicht nur eine Frage der Ästhetik, sondern können auch zu gesundheitlichen Problemen führen und chronische Schmerzen im Kiefer- und Nackenbereich sowie im Kopf verursachen. Durch die Fixe Zahnspange, können einzelne Zähne bis hin zu ganzen Zahnreihen verschoben und in die entsprechende Richtung gerückt werden. In der Kieferorthopädie Wien sind wir fortwährend bestrebt, den heutigen Standards und Anforderungen sowie den Wünschen unserer Patienten gerecht zu werden. Feste Zahnspangen lassen sich inzwischen problemlos und individuell eingestellt anbringen. Sie können sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern eingesetzt werden.

Als Kieferorthopäde in Wien habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, die Behandlungsmethode auf Sie persönlich und den vorliegenden Fehlstellungen hin anzupassen. Für die Zahngesundheit meiner Patienten ist die richtige Therapie, abgestimmt auf das Alter und die Problematik, die Basis des Behandlungsplans. 

DDr. Hanzely

Die Feste Zahnspange korrigiert nahezu alle Zahnfehlstellungen

Frühere Beeinträchtigungen beim Kauen und Sprechen sowie starre Drähte und überdimensionale Brackets gehören mittlerweile der Vergangenheit an. In der Kieferorthopädie Wien bieten wir Ihnen eine Auswahl an verschiedenen Brackets, die das Tragen der Fixen Zahnspange erleichtern. Transparente bzw. durchsichtige Brackets aus Keramik sind wesentlich unauffälliger als ihre Vorgänger. Das System der selbstligierenden Brackets ermöglicht es, den Drahtbogen mittels Clip einfach zu wechseln und somit die Behandlungszeit wesentlich zu reduzieren.

Für unsere jüngeren Patienten ist vor allem die Gratis Zahnspange bei besonderen Fehlstellungen eine geeignete Maßnahme und bis zum 18. Lebensjahr kostenlos erhältlich. Welche Voraussetzungen für die Gratis Zahnspange erfüllt werden müssen, klären wir genauestens ab. Egal ob eine fachmännische Mundhygiene, Feste Zahnspange oder eine Gratis Zahnspange, in unserer Kieferorthopädie Wien erhalten sie individuelle Leistungen und Betreuung auf hohem Niveau. Vertrauen Sie unserem Team und vereinbaren Sie eine Erstbehandlung!

Jetzt um einen Termin ansuchen!

Kieferorthopädie Wien

Der Kieferorthopäde Wien hat mein Vertrauen

Wer kennt es nicht? Man isst ein Stück Schokolade und spürt einen kurzen Stich im Backenzahn oder die Schneidezähne schmerzen leicht beim Schlecken eines Eis.

DDr. Hanzely | 10. November, 2020

Vielen Menschen sind die Probleme mit den Zähnen und unschönen Fehlstellungen nur allzu gut bekannt. Der Gang zum Arzt doch oftmals mit Angst verbunden. Das müssen Sie bei DDr. Hanzely Kieferorthopäde Wien nicht haben!

In unserer Praxis für Kieferorthopädie Wien sind Sie in guten Händen und von einer familiären Atmosphäre umgeben. Unser Ziel ist es, jedem Patienten eine gute Versorgung zu gewährleisten und auf Ihre Fragen, Anliegen und Bedürfnisse einzugehen. Bei jeder Behandlung steht Ihr Wohlbefinden an erster Stelle. Als Zahnarzt in 1220 Wien, ist für uns eine sorgfältige Untersuchung und Kieferanalyse genauso wichtig, wie die anschließende Besprechung der Diagnose und weitere Vorgehensweise mit den Patienten. In der Kieferorthopädie Wien sollen Sie sich nicht nur gut aufgehoben fühlen, sondern auch bestens informiert sein.

Zahnarzt 1220 Wien – Vorsorge, Leistung, Nachsorge

Als qualifizierter Kieferorthopäde Wien mit entsprechendem Know-How, begleiten wir Sie von der Vorsorge über die Behandlung bis hin zur Nachsorge mit gutem Wissen und Gewissen. Wir gestalten jede Sitzung möglichst angenehm für Sie.

Die Kieferorthopädie Wien gehört nicht nur zu meinem Arbeitsort, sondern ist zu meiner Leidenschaft geworden, in der ich mich stetig weiter bilde.

DDr. Zsigmond Hanzely

Unsere Leistungen in der Praxis, Zahnarzt 1220 Wien, spezialisieren sich auf die professionelle Mundhygiene sowie passgenaue Zahnspangen. Die Fülle an den verschiedenen Arten der Zahnspangen ist groß, jedoch muss jedes Modell individuell geplant und abgestimmt werden. Es ist uns ein großes Anliegen, Ihnen Auskunft über die verschiedenen Möglichkeiten zu geben und keine Fragen offen zu lassen. Durch regelmäßige Fortbildungen im In- und Ausland bringen wir unsere Kenntnisse immer wieder auf den neusten medizinischen Stand. Unsere Patienten schätzen die umfassende Versorgung in der Kieferorthopädie Wien. Vertrauen auch Sie auf uns!

Jetzt Termin anfragen!

Zum Seitenanfang